19.09.2018

Symposium Verkehrswegebau

Die detailsichere Planung und fachgerechte Ausführung von Verkehrsflächen sind der Schlüssel für dauerhaft funktionale und ästhetisch anspruchsvoll gestaltete Straßen und Plätze.

 

Zur Vermeidung von Mängeln und/oder Schäden an Pflasterbauweisen sind die Kenntnis der einschlägigen Technischen Regeln und deren Anwendung eine zwingende Voraussetzung. Dies gilt bei der Planung, der Ausschreibung, der Auswahl und Festlegung der zu verwendenden Baustoffe und der Bauausführung gleichermaßen. Pflasterbauweisen müssen unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten, der zu erwartenden Verkehrsbeanspruchung und der vorgesehenen Nutzungsdauer  hergestellt werden.

 

Das Seminar richtet sich an alle Fachplaner und ausführenden Betriebe. Es bündelt das Fachwissen der Sachverständigen und vermittelt in praxisorientierten Fachbeiträgen die neuesten Erkenntnisse. Nutzen Sie das Symposium um sich über die neuesten Entwicklungen auf den aktuellen Stand zu bringen. 

 

Veranstaltungsorte:

 

06. November 2018 in Kirchheim unter Teck

 

07. November 2018 in Poing

 

13. November 2018 in Berlin

 

15. November 2018 in Nürnberg

Ganz smart Fortbildungspunkte sammeln

 

Die Veranstaltung wird von der Bayerischen Ingenieurkammer, der Architektenkammer Baden-Württemberg, der Architektenkammer Berlin und der Akademie der Architektenkammer Sachsen als Fortbildung anerkannt.

Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Anmeldung

• Wählen Sie die Anzahl der Personen, die Sie anmelden möchten.

 

• Geben Sie Ihre Bestelldaten in das Anmeldeformular ein. Falls Sie kein XING-Konto anlegen möchten, bitte auch kein Passwort eintragen!

 

• Tragen Sie die Ticketdaten für die Personen ein, die Sie anmelden möchten. 

 

• Sie können nun Ihre persönlichen Tickets downloaden oder der Bestätigungsmail entnehmen. 

 

• Bringen Sie Ihr Ticket entweder ausgedruckt oder in digitaler Formauf Ihrem Smartphone oder Tablet zum Event mit.

 

 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Programm

12:00 Uhr    Eintreffen und Begrüßung/ Mittagssnack

 

 

12:30 Uhr    „Regelwerke zu Pflasterdecken und Plattenbelägen – die künftige ATV DIN 18318 im Spannungsfeld zwischen ZTV-Wegebau, ZTV Pflaster-StB und FGSV Merkblatt „gebundene Ausführung“ 

-Dipl.-Ing. (FH) Wulf Schneider (Teil A)

 

 

13:45 Uhr    „Verkehrsflächen mit großformatigen Pflastersteinen und Platten aus Beton – Risiken und Chancen bei der Bauabwicklung“ 

-Dipl.-Betrw. Ing. Harald Boehnke (Teil B) 

 

 

15:00 Uhr    Kaffeepause

 

 

15:30 Uhr    „Verfärbungen von Betonsteinoberflächen –Fallbeispiele und Lösungsansätze“ 

-Dr. rer. nat. Karl-Uwe Voß (Teil C)

 

 

Im Anschluss der Veranstaltung ist Zeit für Fragen, Diskussionen und einen fachlichen Austausch

 

 

Möglichkeit zur Besichtigung des GODELMANN Flagship-Store (13.11.2018) nur in Berlin!

Inhalte

Teil A    

„Die neue DIN 18318:2018 im Spannungsfeld des Verkehrswegebaus, der ZTV Wegebau (FLL) und der bisherigen DIN 18318 Verkehrswegebauarbeiten“

Der Vortrag zeigt, dass es eine Vielzahl von Regeln bei der Herstellung von Pflasterdecken und Pflasterbelägen in Innenstadtbereichen, Busstraßen, Plätzen und Einkaufszonen zu beachten gibt. Nachstehend werden die künftige DIN 18318:2018, die ZTV Wegebau und das FGSV Merkblatt „gebundene Ausführung“ (2018) näher beleuchet. 

 

 

Teil B

„Großformatige Plattenbeläge inkl. Verschiebesicherung“

Im Brennpunkt steht die erforderliche Oberbaukonstruktion entsprechend der zu erwartenden Verkehrsbelastung in der Sonderbauweise, ebenso wie die Dickenberechnung nach Finite – Elemente – Berechnung. Der Schutz von Gefährdungsbereichen mit GODELMANN Erdankersicherung sowie Einbauhinweise und viele praktische Erfahrungen mit wichtigen Planungshinweisen sind ebenso ein Bestandteil des Vortrags. 

 

 

Teil C

„Verschmutzung von Pflasteroberflächen durch Fugenmaterial“ 

Die Reklamation von verfärbten Betonpflastersteinen in Flächenbefestigungen stehen immer öfter an der Tagesordnung. So sind die Fragen von Bauherren und Planern nach Maßnahmen und der Qualität der Pflastersteine verständlich. Der Referent gibt – unter Beachtung von aufgewiesenen Beispielen – Antworten, weist auf kritische Sachverhalte hin und vermittelt praxisrelevante Erfahrungen. Der Referent gibt – unter Beachtung von aufgewiesenen Beispielen – Antworten, weist auf kritische Sachverhalte hin und vermittelt praxisrelevante Erfahrungen.