Deutsches Theater

München

Theaterinnenhof mit laenglichen grauen Steinplatten aus Beton vor gelbem Barockhaus und Eingangstor und Fenster und Tueren

Neuinszenierung

Nach der gelungenen Sanierung des Unterhaltungspalastes hebt sich nun wieder der Vorhang für Schauspiel, Ballett, Operetten und Musicals. Die radikalste Veränderung vom  Neobarock zur Jetztzeit zeigt sich in dem futuristisch anmutenden Ambiente. Vor den Portalen herrscht noble großstädtische Präsenz anno 1896, als die Spielstätte debütierte. Unter der Co-Regie der Denkmalschutzbehörde wurden die Theaterhöfe behutsam tradiert und angemessen erneuert durch kugelgestrahlte XXL-Platten.

Bauherr

Deutsches Theater München Betriebs-GmbH, München

 

Freiraumplanung

Kalckhoff Landschaftsarchitekten bdla

Stadtplanung und Landschaftsarchitektur, München

 

Ausführung

 

Josef Saule GmbH

Landschafts- und Sportplatzbau, Augsburg

Platten

MASSIMO ferro Granit-Grau

100/80/12 cm, 100/80/8 cm, 35 Stück

 

Pflaster

NUEVA ferro DTI Granit-Grau

80/80/12 cm, 80/80/8 cm, 1.000 m2

 

VERSCHI 500 Stück